S T E C K B R I E F:

Schauspielerin, Synchronsprecherin, Hörspielsprecherin, Hörbuchsprecherin, Moderatorin. War die deutsche Synchronstimme u.a. von Gillian Anderson, Julianne Moore, Demi Moore, Sharon Stone, Naomi Campbell, Lara Flynn Boyle. Mehr als 380 Sprechrollen. Geboren am 6. Mai 1964 in Neuss. Sternzeichen Stier. Lebte in Berlin. Gestorben am 23. Februar 2019 in Berlin.

Franziska Pigulla war die deutsche Synchronstimme der US-amerikanischen Schauspielerin Gillian Anderson. Mehr oder weniger zwischen Tür und Angel wurde die Synchronschauspielerin einst angesprochen, ob sie Zeit für eine neue Krimiserie habe. Franziska konnte es einrichten, die Synchronarbeiten starteten bereits eine Woche später. Somit wurde Franziska Pigulla zur einzigartigen Stimme von FBI-Agentin Dana Scully in der Science-Fiction-Krimiserie Akte X – die unheimlichen Fälle des FBI. Darüber hinaus synchronisierte sie den Hollywoodstar in zahlreichen Blockbuster, faszinierte im Stimmenschauspiel alias Sarah Merrit in Der letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht und vielen mehr. Das einzigartige Synchronschauspiel von Franziska Pigulla verlieh dem Hollywoodstar im deutschen Sprachraum das gewisse etwas.

FBI-Special-Agent Scully sollte jedoch die Synchronrolle ihres Lebens werden. „Als wir 1993 damit anfingen hat keiner geahnt, welcher Erfolg das wird,“ erinnerte sich die großartige Synchronsprecherin einst zurück. Dabei war es vor allem Franziska Pigulla, die maßgeblich zum Erfolg der Serie beigetragen hat. Ihr Stimmenschauspiel als kühle und skeptische Forensikerin, der keiner etwas vormachen konnte, gepaart mit ihrer einzigartigen Stimme, tief, seriös, geheimnisvoll, lockte in Deutschland regelmäßig rund fünf Millionen Sci-Fi-Fantasy-Horror-Fans vor die Bildschirme. Die großartige Synchronschauspielerin Franziska Pigulla schlüpfe in 218 Episodenund zwei Akte X-Kinofilmen in die Rolle der rationalen Wissenschaftlerin. Der Serienhit mit den FBI-Spezial-Agenten Dana Scully und Fox Mulder (David Duchovny) wurde vielfach ausgezeichnet. Gewann 16 Emmy Awards von insgesamt 62 Emmy-Nominierungen. Zwölf Mal wurde die Mystery-Serie für den Golden Globe vorgeschlagen, mit fünf Auszeichnungen geehrt. Je einen der Awards gewann Gillian Anderson für die Verkörperung der FBI-Agentin Scully.

Franziska Pigulla hatte die wohl außergewöhnlichste weibliche Stimme, die es im deutschen Synchron jemals gab. Eine begnadete Sprecherin. Das sinnliche Timbre ihrer markanten, dunklen Stimme war sogar in Hollywood bekannt. Gillian Anderson offenbarte einst in einem Interview mit der BBC, dass sie einige Versionen der deutschen Akte X-Fassungen kenne. Angetan vom stimmlichen Schauspiel von Franziska Pigulla habe sie sogar einige Zeit versucht, sich stimmlich an Ihrer deutschen Synchronsprecherin zu orientieren. „Mir persönlich gefällt ihre Stimme sehr gut, warum sollte sie also – wen auch immer, zu imitieren versuchen?“ erzählte Pigulla einst. Doch was ein verdientes Kompliment, welch Ritterschlag für das einzigartige, wundervolle Stimmenschauspiel von Franziska Pigulla. Beide hatten sich kennengelernt, als der Hollywoodstar ein Engagement am London Theatre spielte. Das Treffen wurde vom Produzenten der Inszenierung arrangiert. Die beiden „FBI-Agentinnen“ hatten sich großartig verstanden „Gillian ist sehr nett und charmant,“ erinnerte sich Franziska Pigulla einmal zurück.

Die großartige Synchronschauspielerin war u.a. auch schon die Stimme von Demi Moore, als Robert Redford alias Milliardär John Gage 1993 Ein unmoralisches Angebot machte. Im Filmdrama Begegnungen – Intervention spielte Sharon Stone an der Seite von Richard Gereuend profitierte von der einzigartigen Stimme der wundervollen Franziska Pigulla. Wie zahlreiche andere großartige Schauspieler.

Die erste Rolle im Synchron ergab sich zufällig. Während ihrer Ausbildung schaute Franziska Pigulla immer wieder motiviert in Synchronstudios vorbei, um einfach zuzuhören, um von ihren späteren Kollegen zu lernen. Eines Tages stellte ein Regisseur fest, bei einer Produktion die Rolle eines chinesischen Dienstmädchens nicht besetzt zu haben. Und prompt wurde Franziska Pigulla zu ihren ersten drei Sätzen im Synchron verdonnert. Die in Berlin und London ausgebildete Schauspieleinstudierte Germanistik und Anglistik, spielte an Schauspielbühnen und hatte auch kleinere Film- und Fernsehrollen, u.a. im Tatort. Im Alter von 25 Jahren startete sie als Freiberuflerin durch. Arbeitete als Sprecherin für verschiedene Rundfunk- und Fernsehsender wie u.a. BBC, RIAS, Deutsche Welle. Für den Nachrichtensender n-tv stand sie später als Moderatorin vor der Kamera.

Unter den Sprecherinnen in Deutschland war Franziska Pigulla diejenige, mit der wohl tiefsten Sprecherinnenstimme. Ihre warme, einzigartige Stimme und Sprechweise gaben allen Produktionen etwas sehr Spezielles, mit einem 100-prozentigem Wiedererkennungswert, zahlreiche Marken erfolgreich als Werbestimme nutzten. Im deutschen Fernsehen führte ihre außergewöhnliche Stimme seriös und autoritär durch unendlich viele Dokumentationen und Reportagen wie etwa Galileo, Akte – Reporter kämpfen für Sie oder auch Autopsie – Mysteriöse Todesfälle.

Eine der Dokumentationen die Franziska Pigulla gesprochen hat, wurde 2010 sogar für den Oscar in der Kategorie Bester Kurzdokumentarfilm nominiert: Mauerhase. Die deutsch-polnische Dokumentation von Bartosz Konopka erzählt, wie die deutsch-deutsche Teilung einst erlebt wurde. Aus Sicht von im Todesstreifen lebenden Wildkaninchen. Ein dokumentarisches Märchen mit einer überragenden Sprecherin. 2010 wurde Franziska Pigulla mit demHörspielpreis Orkans für ihre Hauptrolle als Beste Sprecherin in Nachtmahr 1 geehrt. Den Hörbuch-Award in Platin gab es für Stephen Kings Das Mädchen. Die Produktion wurde mehr als 100.000 Mal verkauft, eingesprochen von Pigulla. Ihre einzigartige Stimme fesselte, ganz gleich in welcher Rolle. Auch in Ken Follett Eisfieber, der den Hörbuch-Award in Gold erhielt. Ihre Fans liebten sie in ihrer Rolle als Detektivin Jane Collins in der wundervollen Hörspielserie Geisterjäger John Sinclair. Bereits als Jugendliche hatte Franziska Pigulla die Grusel-Romane mit ihrer besten Freundin geradezu verschlungen, ohne zu wissen, dass sie ihrer Lieblingsdetektivin später stimmlich das Leben einhauchen würde.

Schauspielerin, Synchronsprecherin, Hörspielsprecherin, Hörbuchsprecherin, Moderatorin: Franziska Pigulla war einfach brillant. Gesegnet mit einer einzigartigen Stimme und Sprechkunst. Franziska Pigulla war eine faszinierende Persönlichkeit. Eine außergewöhnliche und natürliche Frau. Ganz Frau, sinnlich, weiblich. Verspielt und so einzigartig lebensfroh. Franziska liebte es, Zeit mit Freunden zu verbringen, gerne auch auf einen guten Rotwein. Und mit ihren Freunden tanzen zu gehen oder sie kulinarisch zu verwöhnen. Franziska war so wundervoll lebendig. Franziska bewegte. Sie schaffte es immer wieder, andere mit ihrer zauberhaften Lebensfreude mitzureisen.

Im Spätsommer 2018 zog sich Franziska Pigualla aufgrund einer Erkrankung aus der Öffentlichkeit zurück. Im Alter von 54 Jahren verstarb Franziska. Das war am 23. Februar 2019 in Berlin.

Scully: „Da oben ist etwas, Mulder.“ Ja, da oben ist etwas. Etwas Wunderschönes, weil Du jetzt da oben bist, liebste Franzi. Wo immer da oben auch sein mag. Mit deinem herrlichen Esprit und deiner Spontanität hast du uns so oft zum Lachen gebracht. Du hast uns in all den Jahren unserer Begegnung immer wieder fasziniert. Mit deiner Kreativität, deinem lebhaften, temperamentvollen Wesen. Für uns bist du eine Sonne. Gestern, heute und morgen. Und wir spüren die Wärme Deiner Strahlen, von irgendwo da oben. Danke, liebste Franzi, für all die schönen Momente, die wir miteinander teilen durften. Dein Corsta, Deine Freunde aus den Carpe Diem Studios.

H Ö R B E I S P I E L E:

Juwelier Spinner – Etwas Magisches

Juwelier Spinner – Es glänzt

Juwelier Spinner – Jeder Mensch

Miramar – Kristallsauna

Miramar – Saunawelt

Zimbus

Keifert – Desinfektoren

Keifert – Irgendwas stimmt hier nicht

HuK Coburg – Image

Radiospot: Möbel Geiger – Image

Jakobi Autovermietung – LKW

Jakobi Autovermietung – Unfall

Jakobi Autovermietung – Image

Mode Wagener – Frühling

Die Werbekonferenz – mit Franziska Pigulla (Bekannte deutsche Synchronstimmen unter sich)

Hörprobe 1: (Quelle: Netzfund)

Hörprobe 2: (Quelle: Netzfund)

Hörprobe 3: (Quelle: Netzfund)

Hörprobe 4: (Quelle: Netzfund)

Hörprobe 5: (Quelle: Netzfund)

Hörprobe 5: (Quelle: Netzfund)

Hörprobe 6: (Quelle: Netzfund)

Hörprobe 7: (Quelle: Netzfund)

Hörprobe 8: (Quelle: Netzfund)

Hörprobe 9: (Quelle: Netzfund)

Hörprobe 10: (Quelle: Netzfund)

 

 

S Y N C H R O N R O L L E N:

Gillian Anderson

1994–2003/seit 2016: als Agent Dana Scully in Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI (Fernsehserie)
1997: als Agent Dana Scully in Die Simpsons (Fernsehserie)
1998: als Agent Dana Scully in Akte X – Der Film
2006: als Sarah Merkt in Der letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht
2007: als Alice Comfort in Straightheads
2008: als Agent Dana Scully in Akte X – Jenseits der Wahrheit
2012: als Kate Fletcher in Shadow Dancer
2012: als Kristin Jansen in Winterdieb
2013–2015: als Dr. Bedelia Du Maurier in Hannibal (Fernsehserie)seit
2017: als Media in American Tods (Fernsehserie)

Filme:

1990: Julianne Moore als Susan in Geschichten aus der Schattenwelt
1993: Demi Moore als Diana Murphy in Ein unmoralisches Angebot
1994: Elina Löwensohn als Diana Reiter in Schindlers Liste
1995: Famke Janssen als Dorothea Swann in Lord of Illusions
1996: Bebe Neuwirth als Camille Scott in Wer ist Mr. Cutty?
1996: Beverly D’Angelo als Dolly Green in Auge um Auge
1997: Sean Young als Annie Nilsson in The Invader – Killer aus einer anderen Welt
1998: Fake Janssen als Petra in Rounders
1999: Bebe Neuwirth als Ada Kurtzman in Liberty Heights
2000: Demi Moore als Martha Marie/’Marty‘ Talriege in Tiefe der Sehnsucht
2001: Fake Janssen als Aggie Conrad in Sag‘ kein Wort
2002: Lara Flynn Boyle als Serena in Men in Black II
2005: Felicity Huffman als Stanley ‚Bree‘ Osbourne in Transamerica
2009: Kristen Johnston als Deb in Bride Wars – Beste Feindinnen
2016: Tara Fitzgerald als Mrs. Shea in Legend

Serien:

1982: Tyne Daly als Melissa Cummings in Lou Gran
1993: Melinda Clarke als Angel Alexander in Jake und McCabe – Durch dick und dünn
1993–1996: Park Overall als Laverne Todd in Harrys Nest
1994: Tammy MacIntosh als Annie Rogers in Die fliegenden Ärzte
1996: Gretchen Corbett als Christine Richards in Magnum
2001–2002: Fake Janssen als Jamie in Ally McBeal
2014: Tara Fitzgerald als Maria de Medici in Die Musketiereseit
2016: Maruschka Detmers als Generalsekretärin Sabine Avery in Marseille

Lebenslauf:

Franziska Pigulla war die deutsche Stimme von Gillian Anderson und Demi Moore und war als bekannte Nachrichtensprecherin bei n-tv tätig.Ihre unverwechselbare sonore Stimme kannte man aus vielen Dokumentationen und Hörbücher. Und nicht zu letzt als Agentin Scully in der TV-Serie Akte X, welche in Deutschland Kultstatus hatte. Franziska Pigulla war ausgebildete Schauspielerin und Synchronsprecherin. Sie war ebenfalls als Jane Collins in der Hörspielserie Geisterjäger John Sinclair zu hören und als Sprecherin in den Hörbüchern Die Blutlinie und Der Todeskünstler von Cody McFadyen. Des Weiteren war sie Sprecherin der Hörbücher von verschiedenen Romanen Ken Folletts. Sein von ihr eingesprochener Roman Eisfieber erhielt Gold im Hörbuch-Award. Für das Hörbuch Stephen King – Das Mädchen erhielt Pigulla ebenfalls Gold im Hörbuch-Award.

Traueranzeige: